Im katholischen Kindergarten bekam ich von der Schwester Oberin meinen ersten Preis für ein gelungenes Bild. Ein kleiner Plastik-Pinguin mit roten Glasaugen, der mit dem Kopf wackeln konnte.

In Zeitschriften waren Werbeanzeigen für Druckgrafiken der klassischen Moderne, Miro und Co. Dass so etwas existierte, hat mich fasziniert. Bilder ohne Gegenstände, was für eine tolle Idee …

Dann zeigte uns eine junge Lehrerin in der Grundschule ein Bild von einem Mann mit dem merkwürdigen Namen Picasso. Es hing in einem Museum in einer Stadt namens New York. So fremdartigeWorte. Wie aufregend es war, sie von der Tafel abzuschreiben! Danach ging es los. 

Meine erste Buchillustration aus der Grundschule. ;-)

Das kleine Gespenst

Meine erste Buchillustration aus der Grundschule. 😉

Der neue Werkkatalog erscheint im Frühjahr 2021.

Mit Preisen und allem Drum und Dran. Interessiert? Abonnieren Sie einfach den Newsletter.