Meine Hardcover Testbestellungen von BoD sind endlich angekommen. Hat eine Weile gedauert, genau gesagt: gute zwei(!) Wochen. Hm.
Vielleicht liegt es an der von mir gewählten Variante “BoD Fun”, die keine Jahresgebühr hat, dafür auch keine ISBN und keinen Eintrag ins VLB, das Verzeichnis lieferbarer Bücher. Ich hoffe jedenfalls, dass die Hardcover, die ich später mit “BoD Classic” rausbringen will, deutlich schneller den Weg zu den Lesern finden.

In diesem Fall, da ohnehin demnächst eine neue WordPress-Version erscheint, ist die Wartezeit zu vernachlässigen, denn vermutlich werde ich die Hardcover-Versionen dann gleich für WordPress 5.6 rausbringen. Ich hatte zum Testen ein festes Hardcover bestellt und ein Hardcover mit Schutzumschlag. Es fällt mir schwer zu entscheiden, ob ich für die WordPress-Bücher eher zu der Variante mit Umschlag oder zu dem direkt bedruckten Hardcover tendiere.

Wordpressbücher Hardcover Detail der Bindung

Die Druckfarben und Qualität der Cover bzw. Umschläge finde ich insgesamt sehr schön, sieht schon ganz anders aus als ein Paperback. Im Innenteil ist allerdings der Druck der Schwarz-Weiß-Grafiken manchmal mit leichten hellen senkrechten Streifen versehen und nicht so perfekt wie erträumt. Manche umgehen das wohl, indem sie pro forma einige Farbseiten einfügen und dadurch den qualitativ hochwertigeren Farbdruck und besseres Papier für das ganze Buch bekommen. Das wäre einen nächsten Test wert, denke ich.

Innenteil WordPressbuch mit leichten Streifen auf den Grafiken

Leider ist mir innen bei dem Exemplar der “Vereins-Homepage” sofort dieser sonderbare Druckfehler ins Auge gestochen, der weder in meinem abgelieferten PDF vorhanden ist, noch in dem Buchblock-PDF, das ich von BoD heruntergeladen habe. 🙁

Druckfehler in der Überschrift

Das ist natürlich nicht gut und es gilt herauszufinden, woran das liegt. Ich werde nun beide Bücher noch einmal Seite für Seite gegenchecken.
Ein Riesenspaß!
Aber bei einem doch deutlich höheren Preis ist mir schon wichtig, dass nur optimale Qualität bei den Kundinnen und Kunden ankommt.

Fun Fact: Dass das Innencover bedruckt würde, war mir gar nicht klar. Eine etwas hellere Grundfarbe wäre hier wohl die bessere Wahl gewesen. 😉

Für alle, die es interessiert:
Hier geht es zur Website von >> BoD – Books on Demand

WordPress | Buch | Hardcover | Probedruck | Books on Demand